Vom Nebeneinander zum Miteinander

Gesunde Nachbarschaft

Ein Projekt der Wiener Gesundheitsförderung, umgesetzt von der ARGE Gesunde Nachbarschaft

Laufzeit: Oktober 2019 bis Oktober 2022 

Die Aktivitäten im Rahmen der "Gesunden Nachbarschaft" sind Teil des Programms "Gesunde Bezirke" und werden im Auftrag der Wiener Gesundheitsförderung von der ARGE Gesunde Nachbarschaft, bestehend aus Universität Wien, Wiener Sozialdiensten und Wiener Hilfswerk, umgesetzt. 

Ziel der "Gesunden Nachbarschaft" ist, das soziale Miteinander im Setting Nachbarschaft zu stärken und die psychosoziale Gesundheit der BewohnerInnen zu fördern. Der Ansatz ist ein partizipativer. Im Zentrum steht die generationenübergreifende Beteiligung in der Nachbarschaft.  

Der Arbeitsbereich "Bildung und Beratung im Lebenslauf" des Instituts für Bildungswissenschaft der Universität Wien schafft für das Projekt wichtige Schnittstellen zwischen Forschung und Praxis interdisziplinärer Gemeinwesenarbeit und führt eine Studie im Bereich intergenerativer Teilhabe- und Lernprozesse sowie Biografiearbeit durch.

Wissenschaftliche Projektleitung: Bettina Dausien

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Julia Demmer, Katharina Resch

Arbeitsbereich der Universität Wien: Bildung und Beratung im Lebenslauf

Projektname am Institut für Bildungswissenschaft: NEMI